Lea reist zurück nach Kenia

Nach einem ruhigen Flug erreichten Mira und ich den Flughafen in Nairobi. Wie wir später erfuhren, hatten wir außerordentlich Glück und waren nach nur 30 Minuten nach der Landung, aus dem Flughafen raus. Und alles hat prima funktioniert: Das Gepäck, welches hauptsächlich aus Spenden bestand, hat die Reise unbeschadet überlebt und auch die Einreise hat ohne weiteres funktioniert. Wir wurden dann von Michael Chao und Vivienne abgeholt. Sie arbeiten beide in einer christlichen Organisation, namens "word of life". Mira und ich wohnen diese 10 Tage bei ihnen auf dem sicheren Areal und fahren jeden Tag ins Kinderheim.

Unser Wiedersehen mit dem Kinderheim war unglaublich und für mich tief berührend. Margaret und Rachael wurden nicht über unsere genaue Ankunft informiert und dachten wir würden erst am Sonntag vorbei kommen. Nun schlichen wir uns im Dunkeln ins Haus. Sobald uns die Kinder sahen, fingen sie an vor Freude zu schreien und rannten auf uns zu. Sie umarmten uns so heftig und alle auf einmal, dass wir fast umfielen. Margaret kam hinzu um nachzusehen, was dieser Radau den bedeuten soll.

Als sie uns sah, fing auch sie an ihre Freude laut auszurufen und nahm uns fest in ihre Arme. Sie hob die Hände nach oben und sagte: "Thank you God, you brought my daughters back", d.h "Danke Gott, du hast mir meine Töchter zurück gebracht". Wir haben sie zwei Jahren nicht mehr sehen können und wahren überglücklich, dass unser Wunsch endlich Realität wurde! Nach diesem überwältigenden Wiedersehen blieben wir noch bis um 21.30 Uhr, tauschten Geschichten und Informationen aus und durften die zwei kleinsten Babys, Nikolas und Benny, die Milchflaschen geben.

Erschöpft schliefen wir dann in unserer Unterkunft ein. Wir freuen uns sehr über die weitere Zeit und sind gespannt was wir noch alles erleben werden.

Tags:

Aktuelle Einträge
Folgen Sie uns!
  • Black Instagram Icon
  • Facebook Basic Square